Vorsorge gegen Darmkrebs

Bisher konnte ab dem 45. Lebensjahr einmal im Jahr eine Darmkrebsvorsorge mit ‚Hämoccult‘ Testbriefchen durchgeführt werden.
Seit 2003 gilt ein neues Vorsorgegesetz gegen Darmkrebs:
Hämoccult-Testbriefchen werden erst ab dem 50. Lebensjahr jährlich angewendet, ab dem 55. Lebensjahr nur noch jedes 2. Jahr. Neu ist auch der Anspruch auf eine Darmspiegelung ab dem 55. Lebensjahr alle 10 Jahre.

Daraus folgt leider, dass die Vorsorge in manchen Lebensabschnitten schlechter wird:
In den Lebensjahren 45-49 gibt es keine Darmkrebsvorsorge und ab dem 55. Lebensjahr nur noch jedes 2. Jahr. Wird alle 10 Jahre eine Darmspiegelung durchgeführt, fallen die Testbriefchen ganz weg.

Wer die etwas unangenehme Darmspiegelung vermeiden oder die Vorsorge schon ab 45 Jahren durchführen möchte, hat die Möglichkeit einen immunologischen Stuhltest durchzuführen. Dieser Test hat eine sehr gute Entdeckungsrate von über 80%. Leider wird dieser Test von den Kassen nicht bezahlt.



- zurück -